Meer!

Méér! Ist das Schwerpunktthema unseres Zusammenlebens geworden: von allem mehr und mehr als vorhanden ist. In vergangenem Jahrzehnt, einem Jahrzehnt beispiellosem Wohlstands, hat sich der Glaube eingeschlichen, dass ökonomisches Wachstum nicht nur grenzenlos ist, sondern auch ein Garant von Glück und Wohlstand.

Die Systemkrise, die in 2008 als Bankenkrise begann, hat sich mittlerweile als monetäre Krise herausgestellt. Die Biodiversitätskrise, der Klimawandel und andere Mangelprobleme bedrohen den Wohlstand aufs Äußerste.

In Méér! bündelt Marianne Thieme wissenschaftliche Erkenntnisse der heutigen Krisen, wobei gleichzeitig ganzheitliche Lösungsvorschläge erörtert werden. Diese stammen von unabhängigen Wissenschaftlern, die sich um die Zukunft von Mensch, Tier und Umwelt Sorgen machen und die ein radikales Umdenken fordern. Alle gemeinsam sehen die Grenzen unseres planetaren Systems als Ausgangspunkt für unser Handeln. Zusammen schreiben diese Wissenschaftler einen Leitfaden für einen anderen, nachhaltigeren Umgang mit unserer Erde, ein komplett umgekehrtes Denken als unser bisheriges Geld und Wirtschaftswachstumsdenken.

 7,50

Auswahl zurücksetzen
Kategorie: