Solliciteren bij de Partij voor de Dieren banner

Partei für die Tiere bringt eine wachsende internationale Bewegung für Tiere und Planeten nach Den Haag

Marianne Thieme, Gründerin und Leiterin der weltweit ersten erfolgreichen Partei für die Tiere, hielt am vergangenen Freitag in Den Haag einen Vortrag über die treibende Rolle der Partei im Bereich der Tierrechte, der Natur und der Umwelt. Sie betonte auch die wichtige Rolle einer wachsenden internationalen politischen Bewegung, die die traditionelle Politik auf den Kopf stellt. Der komplett ausverkaufte Vortrag war Teil der internationalen Konferenz „Make a Change for Livestock and our Planet“, an der Teilnehmer aus 22 Ländern aus aller Welt teilnahmen.


Thieme skizzierte die Entstehung einer neuen Art von Politik. Eine, die sich nicht mehr auf die Interessen der Menschen konzentriert, sondern auf die des Planeten und all seiner Bewohner.

Marianne Thieme: „Es gibt mir unglaublich viel Energie, mit so vielen Gleichgesinnten zusammen zu sein, zu sprechen, zuzuhören und die Zukunft unserer schönen Bewegung immer weiter auszugestalten. Das Gefühl, dass man nicht allein ist mit seinen Idealen und mit seinen Sorgen über die Welt, die Tiere, die Natur, das Klima, die Umwelt. Und das man gemeinsam die Überzeugung teilt, dass wir uns positiv verändern können. Jeder große Wandel in der Geschichte hat mit einer kleinen Gruppe von Beteiligten begonnen. Menschen, die von einem Ideal träumen. Menschen, die nicht eher aufgeben, bevor das Ideal erreicht ist. “

Der Vortrag war Teil der internationalen Konferenz “ „Make a change for Livestock and our Planet“. Diese Konferenz wurde von der Animal Politics Foundation organisiert. Teilnehmer aus der ganzen Welt – von Spanien bis Schweden, von Georgien bis Australien und von Marokko bis Kanada – tauschten Wissen und Ideen über die nicht nachhaltige Rolle der Viehwirtschaft aus – eine Rolle, die Veränderungen erfordert. Die Teilnehmer sprachen mit Jeroen Willemsen (Gründer der Green Protein Alliance), Geert Laugs (Direktor von Compassion in World Farming) und Vladlena Martsynkevych (Programmkoordinatorin von Bankwatch).

Alle Teilnehmer der fünftägigen Konferenz waren begeistert. Ein Vertreter der finnischen Partei für die Tiere: „Die Zusammenarbeit mit dieser internationalen Gruppe motiviert enorm. Zusammen werden wir einen Paradigmenwechsel herbeiführen. Eine Termite kann überhaupt nichts tun. Aber eine Gruppe von Termiten kann ein riesiges Gebäude zerstören. Und genau das werden wir tun: das derzeitige ungerechte fossile System zu Fall bringen. “

Und ein Teilnehmer aus Marokko: „Dank dieser Konferenz werde ich mit einer gigantischen Tüte voller Hoffnung in mein Land zurückkehren.”